Zum Inhalt springen

Hochbeet

Hochbeete befüllen und bepflanzen

Wer einmal in den Genuss eines Hochbeets gekommen ist, der wird es aufgrund seiner vielen Vorteile zu schätzen wissen. Und die angenehme Arbeitshöhe ist dabei noch lange nicht alles, was das Hochbeet zu bieten hat: Egal ob klassisch aus Holz oder in der Ackerwinden-Premiumversion, selbstgebaut oder gekauft: Ein Hochbeet, lässt sich flexibel aufstellen, ist ein Blickfang für Garten und Balkon und versorgt das Gemüse stetig mit Nährstoffen. Die kuschelige Wärme im Inneren ermöglicht außerdem einen frühen Anbau. Im meine ernte Team kommt deshalb fast niemand ohne ein Hochbeet aus: Ina hat eins im Hinterhof ihres Wohnhauses aufgestellt, Steffi gärtnert darin auf ihrem Balkon, und Wanda und Natalie haben gleich mehrere in ihren Gärten, wo sie mit ihren Kindern gemeinsam das Gemüse beim Wachsen beobachten. 

Natalie am selbst gebauten Hochbeet

Vorteile eines Hochbeets

Natalie und Markus ernten das Mittagessen
  • Durch das erhöhte Gärtnern werden Rücken und Knie geschont
  • Das Gemüse wächst durch die Wärme im Inneren schneller
  • Es kann durch das warme Klima im Hochbeet früher im Jahr mit dem Anbau begonnen werden 
  • Weniger Düngen durch eigene Nährstoffe - das Hochbeet setzt durch die verschiedenen Schichten, die langsam verrotten Nährstoffe für die Pflanzen frei
  • Es treten in der Regel weniger Schädlinge, insbesondere Schnecken, auf
  • Auch für Gemüseanbau ungeeignete Flächen, wie z. B. Steinböden, können so genutzt werden
  • Das Hochbeet ist ein Blickfang im Garten und auf dem Balkon

Du kannst es kaum abwarten, loszulegen? Dann bestell dir dein Hochbeet bequem nach Hause oder bau es einfach selbst. Vielleicht ist aber auch das Hügelbeet dein Fall?

Schicht für Schicht das Hochbeet befüllen

Im Inneren deines Hochbeets spielt sich Ähnliches wie in einem Komposthaufen ab. Durch Umsetzungsprozesse von Geäst, Grün- und Rasenschnitt sowie Kompost wird Wärme erzeugt, die Nährstoffe an die Pflanzen freigibt. Dies geschieht durch das Einrichten von 4 Schichten, von der jede eine Höhe von 20-30 cm hat. Da relativ viel Material benötigt wird, bietet es sich an, mit dem Sammeln für die Füllung deines Hochbeetprojekts bereits im Herbst zu starten, wenn Bäume und Sträucher zurückgeschnitten werden und damit ausreichend Füllmaterial vorhanden ist.

  1. Baum- und Strauchschnitt
    Beginne unten mit einer Schicht von zerkleinertem Baum- und Strauchschnitt, die du gut festtreten und andrücken solltest. Diese Schicht bildet zum einen eine gute Drainage, zum anderen verrottet sie am langsamsten. Sie bildet so also die Basis unseres kleinen Kraftwerks im Hochbeet. 

  2. Pflanzenreste, Laub und Rasenschnitt
    Darüber kannst du eine Schicht aus Pflanzenresten, Laub und Rasenschnitt legen. Da Holzschnitt und Laub in der Regel nur im Herbst und frühen Winter vorliegen, ist dies die Beste Zeit zum Hochbeetbau. Zudem setzt sich die Füllung nach einer Zeit noch, so dass du bis zum Start im Frühjahr dein Hochbeet nachfüllen kannst.

  3. Kompost
    Über diese Schicht kommt eine aus Kompost. Durch die Verrottungsprozesse im Hochbeet entsteht aus den unteren Schichten nach und nach neuer Kompost.

  4. Gartenerde
    Die letzte Schicht bildet Gartenerde, die als Abschluss in das Hochbeet kommt. Achte bitte darauf, dass du torffreie Erde verwendest. Diese Erde kann z. B. ein Gemisch sein aus Mutterboden und Kokosfasern.
Schicht für Schicht zum Gärtnerglück
Schritt 1: Äste und Zweige
Schritt 2: Grünschnitt
Schritt 2: Rasenschnitt
Schritt 3: Kompost
Schritt 4: Gartenerde zugeben
Ruhig verschiedene Erden mischen
Nachfüllen kann nötig sein

In den ersten Tagen nach dem Befüllen, speziell nach Regen, kann die Erde noch einmal kräftig absinken. Behalte daher ausreichend Erde zurück und fülle dein Beet dann wieder mit neuer Erde auf.

Nach ca. sieben Jahren komplett neu befüllen

Im Laufe der Zeit wird sich die Erde in deinem Hochbeet weiter setzen (absacken), du kannst aber noch einige Zeit mit Kompost nachfüllen. Nach etwa 5 bis 7 Jahren solltest du das Hochbeet allerdings eine komplett neue Befüllung gönnen, die alte Füllung kannst du prima als Gartenerde verwenden. Vermutlich liegen bei einem Holzhochbeet ohnehin kleine Renovierungsarbeiten an. Diesen kannst du etwas entgegenwirken, indem du dein Hochbeet mit Folie auskleidest, die die Feuchtigkeit im Inneren hält. Ein Hochbeet aus robustem Douglasienholz hingegen, kommt auch sehr gut ohne Folie aus.

Kaninchendraht gegen Wühlmäuse

Draht gegen Wühlmäuse

Wenn du dein Hochbeet im Garten aufstellst, solltest du auf jeden Fall einen Draht gegen Wühlmäuse am Boden befestigen. Dies ist eine einfache Maßnahme um die ungebetenen Gäste mit dem großen Appetit auf sanfte Weise von deinem Grünzeug fernzuhalten. Den Draht kannst du mit einem Tacker am Holz befestigen.

Kaufe die Ackerwinde im meine ernte Shop

Du suchst ein Hochbeet, nur in besser?
Lerne die ausgeklügelte Ackerwinde kennen und baue über einhundert Pflanzen auf 1,5 qm an! Die Ackerwind gibt es in drei verschiedenen Versionen- sogar mit Anti-Schnecken-Effekt. 


Hochbeet auf dem Balkon

Beachte beim Gemüseanbau auf dem Balkon, dass du in Mietswohnungen sicherheitshalber eine Genehmigung deines Vermieters zum Aufstellen des Hochbeetes einholst, da das Hochbeet, je nach Größe und Füllung schnell Gewicht bekommt. Ein kleines Hochbeet ist auf Dachterrassen und den meisten Balkonen sicher kein Problem. Alternativ kannst du mit etwas handwerklichem Geschick auch einfach einen Zwischenboden einziehen und immerhin noch von der angenehmen Arbeitshöhe profitieren.

schmale Hochbeete bei Steffi auf dem Balkon
Hochbeete sind ideal für Familien

Welche Gemüsesorten ins Hochbeet pflanzen?

Eigentlich fühlen sich alle Pflanzen im Hochbeet wohl - lediglich für Schwachzehrer ist es im ersten Jahr durch die hohe Nährstoffkonzentration weniger geeignet. Für wärmeliebende Pflanzen ist der Platz im Hochbeet besonders behaglich, da sich das Hochbeet im Frühjahr schneller aufwärmt, als der Gartenboden, der bis Mitte Mai noch frostempfindlich sein kann. Fast durchgängig Gärtnern kannst du mit einem Frühbeetaufsatz.

Beispiel für eine Hochbeetbepflanzung

  • Erbsen
  • Frühlingszwiebel
  • Grünkohl
  • Kohlrabi
  • Radieschen
  • Rote Bete
  • Mairüben
  • Mangold

Wenn du noch keinen grünen Daumen hast, kommt es dir vielleicht entgegen, zunächst einfache Sorten anzubauen. Beachte außerdem, dass Kürbis, Gurke und Zucchini viel Platz benötigen und sich gerne ausbreiten und ranken.


Bio-Saatgut bei uns im Shop kaufen

Bei uns findest du von der Andenbeere bis zur Zuckererbse viele besondere Sorten Saatgut in Bio-Qualität. Darunter u. a. Raritäten und alte Sorten, eine große Auswahl Freiland-Tomaten, Paprika und Salate sowie etliche bienenfreundliche Blumen. Unsere fünf Bio Saatgut Pakete erleichtern dir die Auswahl.

Aussaat in angenehmer Höhe
Erntezeit in Natalies Hochbeet
Natalie und Markus am Hochbeet
Natalie ist vom Hochbeetgärtnern überzeugt

Hochbeet kaufen? Unsere Hochbeete sind echte Alleskönner!

Du traust dir den Hochbeetbau nicht zu oder magst es lieber etwas bequemer? Unsere Hochbeete Lisa und Manni zum Beispiel kommen aus einem kleinen Familienbetrieb im Saarland und sind eine echte Alternative zum Selberbauen. Durch das praktische Stecksystem kannst du dein Hochbeet sogar ruckzuck alleine aufbauen. Gefertigt aus unbehandeltem Holz von heimischen Wäldern werden sie kostenfrei und ohne überflüssige Plastikverpackung direkt zu dir nach Hause geliefert. Lerne Lisa und Manni kennen und erfreu dich am rückenschonenden Gärtnern!

 

Natalies Hochbeet

"Ich habe mittlerweile mehrere Hochbeete im Garten. Sie waren ruck-zuck in 10 Minuten dank Stecksystem, das kein Werkzeug bedarf, aufgebaut. Meine Kinder finden es großartig, selber Radieschen, Salat oder Mairüben ernten zu können."

Natalie vom meine ernte Team