Zum Inhalt springen

Gartenkalender

Gartenarbeiten im Mai

Im Mai geht es im Garten richtig los. Jetzt sind alle auf den Beinen und freuen sich, ihr Lieblingsgemüse auf den Beeten zu platzieren. Aber Achtung: Im Mai warten auch noch die Eisheiligen auf uns und für zu früh ins Freiland gepflanzte Jungpflanzen von Tomate oder Paprika kann das bei Frost das Ende bedeuten. Ein Fehler, der selbst erfahrenen Gärtnern im Gartenfieber mal passieren kann, vor allem, wenn tagsüber schon sommerliche Temperaturen über die Nachtfröste hinwegtäuschen.

Markus Tipp: Nicht alles auf einmal

Da sämtliche Pflanzen einer Gemüsesorte häufig innerhalb weniger Tage reif zur Ernte sind, ist es oft schwierig, die gesamte Ernte zu verwerten. Wenn du den Samen z. B. von Bohnen in Folgesätzen, also mit einer Woche Abstand, anbaust, werden die einzelnen Pflanzen zeitversetzt erntereif.  
Markus, meine ernte Teammitglied und ausgebildeter Gemüsegärtner

Auf einen Blick - von der Aussaat bis auf den Teller

Vorziehen

Säen

Auspflanzen

Ernten

Arbeiten an Gemüse und Obst

Sonstige Aufgaben

Pflege an Obstbäumen und Beerensträuchern

  • Binde bei jungen Obstbäumen die Seitentriebe mit einer weichen Schnur runter. Ziel ist, dass sich dort, wo die unteren Blätter aus dem Trieb wachsen, neue Triebe entstehen und die Krone dadurch buschiger wird
  • kürze neue Triebe an Kiwibäumen ein
  • Dünne Pflaumen aus: wenn du junge grüne Früchte abstreifst, kannst du saftigere, aromatischere Früchte ernten, da der Baum seine ganze Kraft in die verbliebenen Früchte steckt
  • Dünge Sommer-Himbeeren vorsichtig  z. B. mit Beerendünger oder Kompost
  • Mulche Johannisbeeren und halte den Boden feucht und humusreich

Jungpflanzen abhärten und auspflanzen

Anfang Mai solltest du deine vorgezogenen Pflanzen abhärten, damit der Wechsel von der warmen Fensterbank ins kühle Freiland für sie nicht zum Problem wird. Stelle dafür deine Jungpflanzen tagsüber raus auf Balkon oder Terrasse und hol sie nachts wieder rein. So gewöhnen sie sich nach und nach an den Wechsel.

Die Jungpflanzen können ins Freiland!

Bei wärmeliebenden Pflanzen wie Tomate, Gurke, Zucchini, Aubergine und Paprika solltest du mit dem Auspflanzen warten, bis die Eisheiligen vorbei sind. Sorge bei starkzehrenden Pflanzen für eine ausreichende Nährstoffversorgung und gebe eventuell noch Kompost oder Dünger ins Pflanzloch.

Schädlingen vorbeugen

  • Halte die Kirschfruchtfliege durch klebende Gelbtafeln ab; bringe diese auf der Südseite der Bäume an
  • Schütze Kohl-Jungpflanzen mit Kohlkragen o. ä. vor der Kohlfliege
  • Schütze Jungpflanzen vor Schnecken 
  • Achte auf Blattläuse und bekämpfe sie ggfs. mit "Blattlausfrei"
  • Untersuche dein Gemüse auf die ersten Raupen und sammle diese ab
  • Bohnenläusen mit Schachtelhalmbrühe zur Pflanzenstärkung vorbeugen, bei vorhandenem Befall mit biologischen Mitteln einsprühen (Blattunterseite nicht vergessen)

Marienkäfer(larven) lieben Blattläuse jeder Art. Wie auch andere Nützlinge fühlen sie sich in naturnahen Gärten besonders Wohl. 
Einen insektenfreundlichen Garten anzulegen ist also in vielerlei Hinsicht sinnvoll.

Weitere Aufgaben im Mai


Bauernregel Mai

Ein kühler Mai wird hoch geacht', hat stets ein gutes Jahr gebracht. 
 


Das Gartenjahr - Monat für Monat im Überblick


Der meine ernte Gartenbrief

Unsere aktuellsten Tipps direkt in dein Postfach!

  • Profi-Gärtnerwissen
  • Selbstversorger-Tipps
  • DIY-Tipps
  • Natürlich kostenlos

In die Gummistiefel, fertig, los!
Trage hier deine E-Mail-Adresse ein:

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail, auf dem Postweg oder über den Abmelde-Link in jedem meine ernte Gartenbrief, widerrufen. (*Pflichtfeld) 

  • E-Mail Adresse eintragen
  • Link bestätigen
(Bei Nicht-Erhalt der Bestätigungs-E-Mail im Spamordner nachschauen)