Zum Inhalt springen

Gartenkalender

Gartenarbeiten im Januar

Neues Jahr, neue Gartensaison. Nutze den Elan, den das neue Jahr meist mit sich bringt! 
Wenn du noch keinen Garten hast, solltest du jetzt schauen, wie und wo du gärtnern kannst, denn wenn draußen erst einmal alles anfängt zu blühen und grünen, kommen viele auf den Geschmack und Gartenflächen werden rar. Wer schon einen Garten oder Balkon sein eigen nennt, der darf jetzt Pläne schmieden. Was soll im Sommer wachsen? Gemüse, Obst, Blumen oder Insektenwiesen oder am besten alles zusammen? 

Noch auf der Suche nach deinem Garten? Wir empfehlen einen Mietgarten.

Inas Tipp: Gut geplant ist halb geerntet

Egal ob Kleingarten, Balkon oder Mietacker - mit etwas Planung gärtnerst du kostengünstiger und ertragreicher. Außerdem ist es gut fürs Gemüt in der dunklen Jahreszeit in üppigen Gartenträumen zu schwelgen.
Ina, meine ernte Teammitglied und Hobbygärtnerin

Auf einen Blick - von der Aussaat bis auf den Teller

Säen

Auspflanzen

  • Winterpause

Ernten

An Nützlinge denken

Lass Laub- und Reisighaufen liegen. Dort suchen sich Insekten, Igel und andere Kleintiere ein Winterversteck. 

Die abgetrockneten Stängel von z. B. Schnittlauch und Thymian hingegen dienen Insekten als Unterschlupf.

Wenn das Nahrungsangebot draußen abnimmt, freuen sich Vögel und Co. über zusätzliches Futter. Ob gekaufte Fertigmischung oder selber zusammengestellt, achte bei Körnern und Nüssen auf unbehandelte Ware.

Bei trockenen Wintern stelle eine Wassertränke auf. Eine flache Schüssel oder ein Terrakottauntersetzer sind ideal geeignet. Für Eisfreiheit stelle die Schale auf einen Blumentopf in dem du ein Grablicht entzündest.

Hänge Nistkästen auf.

Beginne mit deiner Beetplanung

Halte deine Pläne am besten in einem kleinen Buch fest und ergänze deine Änderungen über die Gartensaison. So hast du immer alles auf einen Blick.

  • Welche Kulturen möchtest du anbauen. In unserem Gemüse ABC stellen wir dir ausführlich klassische und seltene Sorten vor
  • Brauchen sie einen sonnigen oder schattigen Standort?
  • Mit welchen Pflanzen vertragen sie sich bzw. vertragen sie sich nicht. Stichwort "gute Nachbarschaft"?
  • Beachte die Fruchtfolge für einen besseren Ertrag
  • Überlege dir, ob du selber Pflanzen vorziehen willst oder lieber vorgezogene Pflanzen kaufen willst.
    Wenn du mit uns in den meine ernte Gärten gärtnern willst, schau auf der jeweiligen Standortseite nach, ob dein Landwirt Jungpflanzen zur Verfügung stellt. Denn auch wenn bei den meine ernte Gärten mindestens 20 Sorten Gemüse vorgepflanzt und gesät sind, hast du Platz für dein Lieblingsgemüse
  • Mach dir ggf. Notizen, wann was vorgezogen werden kann

Je größer der Garten desto komplexer kann die Beetplanung ausfallen. Wir helfen dir mit unseren 4 Schritten zum optimalen Gemüsebeet.

Bio-Saatgut auswählen

Ab Februar kannst du mit der Vorzucht der ersten Gemüsepflanzen auf der Fensterbank beginnen. Dafür solltest du rechtzeitig deine Saatgutvorräte aus den Vorjahren prüfen und dir fehlende Sorten nachkaufen. 

Gute Gründe für Bio-Saatgut

Ökologisches Saatgut muss laut EU-Rechtsvorschriften ökologisch vermehrt worden sein, das heißt, es muss von Pflanzen stammen, die mindestens seit einer Generation nach ökologischen Regeln angebaut wurden. Zudem darf es nicht nachträglich mit Chemie behandelt worden sein. Der Verzicht von Chemie schont Boden, Insekten und Grundwasser. Es darf zudem nicht mit gentechnischen Verfahren gewonnen werden. 

Von Pflanzen aus Bio-Saatgut mit samenfesten Sorten kannst du für spätere Jahre dein eigenes Saatgut gewinnen. Viele günstige Saatgutangebote hingegen enthalten nicht nur Saatgut aus konventionellem Anbau, sondern häufig auch Hybride. Deren Erbsubstanz wurde durch Zucht so manipuliert, dass sie zwar im ersten Jahr gute Erträge bringen, aber für eine Saatgutgewinnung ungeeignet sind, da sie Folgegenerationen immer degenerierter wären, also immer weniger Ertrag bringen.

Im meine ernte Shop erhälst du daher nur zertifiziertes Bio-Saatgut, denn der kluge Gärtner setzt auf Qualität.

Gartengeräte kontrollieren

Kontrolliere deine Gartengeräte. Sie sollten gesäubert und funktionstüchtig sein. Der Winter ist die ideale Zeit für Reparaturmaßnahmen oder Neuanschaffungen. 

Wenn es deine erste Saison ist, musst du dir nicht unzählige Geräte zulegen. Wir geben dir Tipps, welche Gartengeräte für den Einstieg völlig ausreichend sind

Nachhaltigkeitstipp: Frag in deiner Nachbarschaft nach, ob jemand alte Spaten etc. hat und nicht mehr braucht. 

Weitere Aufgaben im Januar

Fege ab und an den Schnee von Gewächshaus, Wintergarten, Bäumen und Sträuchern. Große Mengen Schnee können Äste zum Brechen bringen und auch an Laubendächern Schäden verursachen. 

Erdbeeren pflegen: Wurzelballen in die Erde drücken, abgestorbene Blätter entfernen.

Baue neue Hochbeete oder Frühbeetkästen.

Kontrolliere eingelagertes Gemüse regelmäßig auf faulende Stellen und sortiere diese aus.


Bauernregel Januar

Januar muss vor Kälte knacken, wenn die Ernte soll gut sacken. 


Das Gartenjahr - Monat für Monat im Überblick


Der meine ernte Gartenbrief

Unsere aktuellsten Tipps direkt in dein Postfach!

  • Profi-Gärtnerwissen
  • Selbstversorger-Tipps
  • DIY-Tipps
  • Natürlich kostenlos

In die Gummistiefel, fertig, los!
Trage hier deine E-Mail-Adresse ein:

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail, auf dem Postweg oder über den Abmelde-Link in jedem meine ernte Gartenbrief, widerrufen. (*Pflichtfeld) 

  • E-Mail Adresse eintragen
  • Link bestätigen
(Bei Nicht-Erhalt der Bestätigungs-E-Mail im Spamordner nachschauen)