Zum Inhalt springen

Gemüse ABC

Romanesco


Das eindrucksvolle Kohlgewächs mit dem buschigen Schopf aus noch nicht voll entwickelten Blütenständen ist in mancher Hinsicht mit seinem engsten Verwandten, dem Blumenkohl, vergleichbar.
Ähnlich wie bei dem Blumenkohl kannst du die Blütenstände samt dem Stängelansatz verzehren. Der Stängel und die Blätter sind auch essbar.

Standort & Boden

Immer ordentlich düngen

Romanesco gehört zu den Starkzehrern. Bringe in den Boden in der Bodenvorbereitung reichlich Gründüngung, Kompost oder Hornspäne ein. Romanesco liebt lehmigen und tiefgründigen Boden. Außerdem sollte er in der Lage sein, Wasser gut zu speichern. Im Idealfall weist der Boden einen hohen Kalkgehalt auf. Das kannst du ganz einfach mit einer Bodenanalyse testen. Romanesco ist sehr wärmeliebend und benötigt einen warmen und sonnigen Standort. 

Romanesco ist ein Starkzehrer - dünge daher ordentlich

Aussaat & Pflanzung

Achte auf deine Mischkultur

Du kannst Romanesco aussäen oder pflanzen. Ähnlich wie bei den meisten Kohlsorten empfiehlt es sich, Jungpflanzen vorzuziehen. Nach ca. 2 Wochen kannst du deine Jungpflanzen pikieren. Bis Ende Juli kannst du Romanesco bei einem Pflanzabstand von 50x50 cm in deinen Gemüsegarten setzen. Romanesco kann wie alle anderen Kohlsorten erst nach drei bis vier Jahren auf demselben Beet angebaut werden. Für eine Mischkultur eignen sich Erbsen, Sellerie, Spinat, Mangold, Salat und Porree. Vermeide Knoblauch und Zwiebeln als Mischkultur. Wir empfehlen dir die Jungpflanzen zunächst mit einem Kulturschutznetz zu schützen.

Saattiefe: 0,5cm
Pflanzabstand: 50x50cm
Gute Nachbarn: Kopfsalat, Tomaten, Spinat, Sellerie, Bohnen, Dill, Erbsen, Kartoffeln
Schlechte Nachbarn: Zwiebeln, Knoblauch, Erdbeeren, Senf
Vorziehen: Februar/März
Auspflanzen ins Beet: vier bis sechs Wochen nach pikieren
Direktsaat ab: Ende März bis Ende Juli
Kulturreife/Erntereif: ab Juli (Frühsaat)


Bio-Saatgut bei uns im Shop kaufen

Bei uns findest du von der Andenbeere bis zur Zuckererbse viele besondere Sorten Saatgut in Bio-Qualität. Darunter u. a. Raritäten und alte Sorten, eine große Auswahl Freiland-Tomaten, Paprika und Salate sowie etliche bienenfreundliche Blumen. Unsere fünf Bio Saatgut Pakete erleichtern dir die Auswahl.

Pflege

Viel kümmern

Viel Licht und gute Luftzirkulation unterstützen das Wachstum der Pflanze. Halte den Romanesco unkrautfrei und gieße während der Wachstumssaison regelmäßig. Von allen Kohlsorten haben Blumenkohl und Romanesco den höchsten Wasserbedarf. Sorge vor allem direkt nach dem Auspflanzen dafür, dass er Boden gut durchtränkt ist. Ist der Boden gut, ist es ausreichend, danach nur alle 2-3 Tage zu wässern. 

Sorge außerdem für eine konstante Versorgung mit Nährstoffen. Im Sommer ist es ausreichend, ein bis zwei Mal mit Hornmehl nachzudüngen und gelegentlich mit Pflanzenjauche zu düngen. Hacke außerdem regelmäßig. Mulchen hilft, Wärme und Feuchtigkeit im Boden zu speichern. Hinzukommt, dass du die Pflanzen anhäufeln kannst, um dafür zu sorgen, dass die Blätter besser austreiben. 

Ernte

Je später, desto besser

Du kannst Romanesco ernten, sobald die mittlere Blume gut ausgebildet und noch geschlossen ist. Schneide den Kopf mit etwas Stiel ab und entsorge die Wurzeln direkt auf dem Kompost. Entferne anschließend die Pflanze mitsamt Wurzel, um Krankheiten zu vermeiden. Je später du Romanesco erntest, desto besser ist er lagerfähig.

Je später du deinen Romanesco erntest, desto länger ist er lagerfähig

Aufbewahrung

Nicht zu lange lagern

Lagere den Romaneco kühl und dunkel im Gemüsefach Ihres Kühlschrankes, jedoch nicht länger als 3-4 Tage. Er verliert dann an Vitaminen und Festigkeit, ist jedoch immer noch verarbeitbar.

Krankheiten und Schädlinge

Passende Mischkulturen helfen gegen Schädlinge

Folgende Krankheiten können auftreten: Kohlhernie, Kohlfliege, Falscher Mehltau. Auch die Raupen des Kohlweißlings sind manchmal zu finden und können dann größeren Schaden anrichten. Ferner wird der Romanesco gerne von der Weißen Fliege besucht, die jedoch keinen großen Schaden anrichtet.

Die richtigen Mischkulturen helfen bei der Vermeidung von Schädlingen

Nährstoffe, Verarbeitung & Rezepte

Beruhigt deinen Bauch

  • Enthält viel Chlorophylm was die Bildung von neuen Blutzellen fördert
  • Verfügt über eine geballte Ladung Vitamin C
  • Unterstützt das Herz durch Kalium und Vitamin K
  • Wirkt beruhigend auf den Magen
  • Enthält wenig Kalorien, dafür viele Ballaststoffe

Wandas Tipp

Wirf den Strunk nicht mit, sondern schäle und würfel ihn. Du kannst ihn getrost mitkochen. Achte darauf, je länger du Romanesco kochst, desto stärker schmeckt er nach Kohl. 

Wanda, meine ernte Gemüsegärtnerin und Gourmetköchin

Romanesco - leckere Rezepte für das unterschätzte Gemüse

Marinierter Romanesco auf Feldsalat

Wasche und zerteile einen Kopf Romanesco. Schäle und würfel 2 mittelgroße Möhren. Gare beides in Salzwasser bissfest. Mische 100ml Möhrensaft, den Saft zweier Zitronen, 1 EL Honig, 2 EL Walnussöl und etwas Salz. Mariniere das bissfeste Gemüse darin für mind. 15 Min. 100gr Steinpilze putzen und in hauchdünne Scheiben hobeln. 2 Handvoll Feldsalat waschen und trocken schleudern, das Gemüse und die Pilze darauf anrichten und mit Petersilie bestreuen. Fertig!

Kartoffel-Romanesco-Suppe

Ein Romanescokopf und 4 große Kartoffeln waschen, zerteilen und in Gemüsebrühe beides bissfest kochen. Die Hälfte der Romanescoröschen herausheben und den Rest pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Creme fraiche garnieren und schmecken lassen!

Romanesco-Terrine

1 kg Romanesco waschen, zerteilen und in Salzwasser weich kochen. 1/3 der Röschen beiseite stellen. Eine Handvoll Kerbel, Petersilie und Basilikum mit den 2/3 Romanesco in ein hohes Gefäß geben, 4 Eier und 100ml Saure Sahne hinzugeben. Alles zu einer glatten Masse pürieren und mit Salz, Pfeffern und Muskat abschmecken. Die Hälfte der Masse in die Terrinenform einfülle, Röschen darauf verteilen und die restliche Masse darübergeben. Die Form verschließen, in ein tiefes Backblech stellen, etwa 3 cm heißes Wasser angießen und im Ofen bei 160°C stocken lassen. Aus der Form stürzen und in Scheiben geschnitten servieren. 

 

 

Der meine ernte Gartenbrief

Unsere aktuellsten Tipps direkt in dein Postfach!

  • Profi-Gärtnerwissen
  • Selbstversorger-Tipps
  • DIY-Tipps
  • Natürlich kostenlos

In die Gummistiefel, fertig, los!
Trage hier deine E-Mail-Adresse ein:

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail, auf dem Postweg oder über den Abmelde-Link in jedem meine ernte Gartenbrief, widerrufen. (*Pflichtfeld) 

  • E-Mail Adresse eintragen
  • Link bestätigen
(Bei Nicht-Erhalt der Bestätigungs-E-Mail im Spamordner nachschauen)