Zum Inhalt springen

Gartentipps für Anfänger

Die 7 wichtigsten Fragen vor dem ersten Gemüseanbau


Damit Du auch Freude an Deinem ersten Gemüseanbau hast und später eine Menge zu Ernten ist, solltest Du Dir im Vorfeld einige wesentliche Gedanken zu Deinem ersten Gartenprojekt machen. Markus, unser Gärtner, hat für Dich die wichtigsten Fragen und Anfängertipps zusammengestellt, mit denen bei Dir garantiert was wächst!

1.Wo will ich mein Gemüse anbauen?

Gemüse im Garten anbauen

Hast Du einen eigenen Garten, ist das die praktischste Variante. Plane den sonnigsten Abschnitt für Deinen Gemüseanbau ein. Zudem ist es günstig, wenn der Wasseranschluss nicht zu weit entfernt liegt und die Fläche nah am Haus und nicht im Hang liegt.

Gemüse am Balkon anbauen 

Auf dem Balkon kannst Du Kübel, Pflanzkisten oder Hochbeete aufstellen, je nachdem wieviel Platz Du hast. Auch hier wichtige Grundlage: Gute Erde und möglichst viel Sonne. Dafür macht es evtl. Sinn, Kübel erhöht aufzustellen. Wir haben einige Tipps zum Anbau auf dem Balkon für Dich zusammengestellt. 

Gemüse anbauen ohne eigenen Garten

Es gibt Schrebergärten zu pachten oder die Möglichkeit sich einen vorbepflanzten Garten zu Mieten, wie Du ihn bei meine ernte bekommst. Alternativ kannst Du Dich einmal in Deiner Nachbarschaft umschauen, welche Gärten ungenutzt aussehen und fragen, ob Du dort etwas anbauen darfst – so hat es Steffi aus dem meine ernte Team gemacht und einen großen Garten direkt um die Ecke bekommen.

meine ernte Gemüsegarten: Viel Komfort für Gärtner
Mach Deinen Balkon zum Mini-Nutzgarten!

2. Was will ich anbauen?

Natürlich Dein Lieblingsgemüse! Überleg Dir, was Du gerne isst! Oder frag Dich, wo Du in der Gemüseabteilung oder auf dem Markt am Liebsten zugreifst?

Du willst auf Nummer sicher gehen? Wir haben für Dich die 8 einfachsten Gemüsesorten zusammengestellt!

Natürlich hängt es auch davon ab, in welcher Jahreszeit Du Dein Gemüse anbauen möchtest. Welches Gemüse zu welcher Jahreszeit angebaut werden kann, verrät Dir unser Aussaat- und Pflanzkalender

3. Saatgut oder Jungpflanzen? Vorziehen oder direkt einsetzen?

 

Gekaufte Jungpflanzen einsetzen

Wenn Du noch ein Grünohr im Gemüseanbau bist, kann es ratsam sein, zunächst den leichtesten Weg zu nehmen: Besorge Dir ab Mai bereits vorgezogene, starke Jungpflanzen im Handel und pflanze diese unkompliziert ein. Dies ist ein besonders sicherer, allerdings auch der kostenintensivste Weg, Gemüse anzubauen, jedoch kann hier nicht mehr viel schief gehen. 

Direktsaat ins Beet
Alternativ kannst du Dein Saatgut direkt im Topf oder Freiland aussäen und das Gemüse beim Keimen beobachten – So kannst Du Dein Gemüse direkt beim Wachsen anfeuern und die Freude nimmt täglich zu. Dies ist nicht nur besonders spannend, sondern auch der kostengünstigste Weg, Dein Gemüseprojekt zu starten, da Du mit einer Verpackung Saatgut direkt etliche Saatkörner erhältst.


Bio-Saatgut bei uns im Shop kaufen

Bei uns findest du von der Andenbeere bis zur Zuckererbse viele besondere Sorten Saatgut in Bio-Qualität. Darunter u. a. Raritäten und alte Sorten, eine große Auswahl Freiland-Tomaten, Paprika und Salate sowie etliche bienenfreundliche Blumen. Unsere fünf Bio Saatgut Pakete erleichtern dir die Auswahl.

Zu Hause vorziehen
Du bist ein Challenger und willst sofort das volle Programm? Dann gehört das Vorziehen für Dich selbstverständlich dazu! Hierbei säst Du die Gemüsesamen zu Hause in Töpfe und setzt sie als Jungpflanzen später ins Beet. Zu beachten sind dabei ein gutes Timing, ein heller Standort und regelmäßiges Gießen.

4. Wieviel Platz sollte ich für meine Gemüsepflanzen einplanen?

Das hängt natürlich davon ab, welche Gemüsesorten und wie viel davon Du anbauen möchtest. Bei vielen Gemüsesorten steht zum Beispiel auf der Saatgut-Packung, wieviel Platz, sprich welche Abstände, sie brauchen. Hast Du den Wert nicht zur Hand, stell Dir einfach großzügig die ausgewachsene Pflanze vor. Gib den Pflanzen tendenziell lieber erstmal etwas mehr Platz, als zu wenig.

Welche genauen Pflanzabstände Du einhalten solltest, verrät Dir unser Gemüse-ABC, in dem sämtliche Gemüsesorten vorgestellt sind.

Berücksichtige auch, dass Du schon wenige Wochen nach der Aussaat das erste Gemüse erntest und so Platz für neue Sorten gewinnst.

5. Wieviel Zeit sollte ich einplanen?

Unsere meine ernte Gärtner kommen bei 40-50 qm dicht bepflanztem Gemüsegarten mit durchschnittlich ca. 2-3 Stunden Arbeit pro Woche aus. Hierbei gibt es immer Perioden, in denen mal mehr oder mal weniger Arbeit im Beet anfällt, je nachdem, was gerade so "los ist" im Garten. Eine Rolle spielen dabei das Wetter, das Entwicklungsstadium des Gemüses oder auch ein eventuelles Schädlingsaufkommen, wenn z. B. das Absammeln vom Kartoffelkäfer erforderlich ist. Wir haben für Dich die typischsten Gärtnerfehler zusammengestellt, damit Du Zeit und Arbeit sparen kannst.

6. Was brauche ich an Ausstattung?

Welche Gartengeräte sind am Wichtigsten? Welche Kleidung ist nötig? Die wichtigsten Dinge aus unserer Sicht sind:

  • Spaten
  • Harke
  • Hacke
  • Jätefaust
  • Gießkanne oder Schlauch
  • Messer
  • Grabegabel


Da es neben diesem Grundstock noch weiteres, sinnvolles Zubehör gibt, das Du zum Teil sogar selbst machen/upcyceln kannst, haben wir verschiedene Optionen der Grundausstattung für Dich zusammengefasst. So bist Du für das Abenteuer Gemüseanbau perfekt gerüstet!

7. Wie stille ich meinen Wissensdurst?

Das ist ein wenig Typus-abhängig. Manche mögen es, ohne Anleitung eigene Erfahrungen zu sammeln und nach dem Motto „learning by doing“ erstmal wild drauf loszulegen und heraus zu finden, was die Natur einem zu sagen hat. Das ist sicher eine spannende Erfahrung.

Eine bequeme und kostenlose Variante, um regelmäßig aktuelle Tipps und Infos rund um den Gemüseanbau zu kommen, ist unser meine ernte Gartenbrief. Wir freuen uns, wenn Du unserer Community beitrittst.

Viele haben auch gerne eine Lektüre zur Hand, in der sie zwischendurch etwas nachlesen können. Wir haben für Euch aus unserer Sicht sinnvolle Bücher zusammengestellt:

Werbung ohne Auftrag

Buch Selbstversorgt - Das Startprogramm für Einsteiger Es geht auch einfach!: Gärtnern für Selbstversorger mit wenig Zeit und wenig Platz Selbstversorger-Balkon: Das Monat-für-Monat-Konzept
Preis 16,99 € 14,99 € 15,00 €
Seiten 176 144 144
Zusammenfassung Schnelles Wachstum, kleiner Ertrag "Selbstversorgt - Das Startprogramm" macht den Einstieg leicht und zeigt ganz praktisch, wie’s geht. Ob säen, pflanzen oder ernten: Anhand von fünf exemplarischen Beeten lernst Du ganz konkret, was zu welcher Jahreszeit im Beet zu tun ist. Wer trotz knapper Zeit nicht auf den Genuss von selbst angebautem Gemüse verzichten möchte, findet in diesem Ratgeber leicht umsetzbare, praktische Anleitungen und grundlegendes Wissen. Das Buch übernimmt die Planung, höchst praxisnah und anwenderorientiert: kurze Basics, dann sofort loslegen. Pro Monat: Anbaupläne für ein kleines Hochbeet, drei Gemüsetaschen und fünf Töpfe. Aussaatkalender, Einkaufslisten für Saatgut.

Du hast noch weitere Fragen oder möchtest uns Deine besten Tipps verraten?
Wir freuen uns von Dir zu hören!  

Dein meine ernte Team

Mehr Anfängertipps...


*Affiliate links

Wir sind stetig auf der Suche nach spannenden Produkten, die dir die Selbstversorgung erleichtern und testen diese intensiv, damit du beim Kauf keine unangenehme Überraschung erlebst. Da wir leider nicht immer jedes Produkt selbst anbieten können, verwenden wir Affiliate links, die dich zu anderen Shops führen. Kaufst du das Produkt dort, entstehen dir keine Mehrkosten, wir erhalten jedoch eine kleine Provision, die wieder in die Webseite und Produktrecherche fließt, damit du immer gut informiert bleibst. Danke für deine Unterstützung!