Zum Inhalt springen

Gemüse ABC

meine ernte bietet bundesweit bepflanzte Gemüsegärten zum Mieten an. Hier im Gärtnerwissen erhälst Du wertvolle Tipps, die Du direkt in Deinem eigenen Garten oder im Miet-Gemüsegarten umsetzen kannst:

Salat

Als Kopfsalat bezeichnet man die lockeren, flachrunden Köpfe mit zarten, glatten Blättern. Romanasalate haben eine eher längliche Form mit härteren, knackigen Blättern. Eisbergsalat mit dichten, runden Köpfen ist hellgrün und besonders knackig. Pflücksalate erntet man nicht als Kopf, sondern schneidet fortwährend einzelne Blätter ab.

Aussaat & Pflanzung

Säe Salat in Reihen mit etwa 20 cm Abstand. Bei Kopfsalat musst Du später in der Reihe auf 20 cm vereinzeln, damit sich ein Kopf bilden kann, bei Pflücksalaten kannst Du die Pflänzchen enger stehen lassen. Salat gehört zu den Lichtkeimern. Das bedeutet, dass Du die Samen nur sehr leicht mit Erde bedecken solltest, diese aber auch einfach andrücken können.

Alternativ kannst Du Jungpflanzen setzen, sobald sie 4-5 Blätter haben. Auch hier ist es wichtig, sie nach der Pflanzung ausreichend zu gießen und feucht zu halten. Pflanze Salat hoch, damit er immer gut durchlüftet ist. Hoch pflanzen bedeutet, dass man den Ballen nur ein paar Zentimeter tief in die Erde drückt und der Rest oben rausschaut.


Du möchtest Dein Gemüse selbst aussäen?

Bei uns findest Du von der Andenbeere bis zur Zuckererbse viele besondere Sorten Bio-Saatgut in Demeterqualität. Darunter u. a. Raritäten wie Erdbeerspinat und Spargelsalat, eine große Auswahl Freiland-Tomaten, Paprika und Salate sowie etliche bienenfreundliche Blumen. Unsere fünf Bio Saatgut Pakete erleichtern Dir die Auswahl.

Pflege

Der Boden, auf dem Salat angebaut wird, sollte nicht zu leicht austrocknen. Ansonsten stellt Salat keine besonderen Ansprüche. Hitze mag er nicht zu gern, er bevorzugt eher den Halbschatten. Hacke und jäte Dein Beet regelmäßig. Bei Wassermangel geraten die Pflanzen in Not. Sie versuchen dann Blüten und Samen zu bilden, um sich zu vermehren, bevor sie sterben. Diesen Vorgang nennt man (aus der Saat) schießen. Der Salat schmeckt dann bitter und eignet sich nicht zum Verzehr.

Ernte

Sobald sich Köpfe gebildet haben, kann man den Salat ernten, ehe er schießt oder fault. Salat, der bei feuchtem Wetter geerntet wird, fault schneller, daher sollte er bei trockenem Wetter geschnitten werden. Bei starker Hitze empfehlen wir, den Salat morgens zu schneiden. Schneide den Salatkopf ca. 2,5 cm über dem Boden mit einem Messer ab. Pflücksalat erntest Du, indem du fortwährend die äußeren Blätter zupfst.

Aufbewahrung

Es empfiehlt sich Salat kurz nach der Ernte zu verzehren, da er dann besonders frisch ist. Ansonsten kann Salat im Gemüsefach im Kühlschrank für einige Tage aufbewahrt werden, wenn Du ihn in ein feuchtes Küchentuch einwickelst.

Krankheiten & Schädlinge

Wild, Vögel, Schnecken und Blattläuse interessieren sich ebenfalls für Deinen Salat. Gegen all diese Gäste kann ein Netz helfen. Zudem kann besonders in Hitzeperioden Innenbrand auftreten, der Blätter vertrocknen lässt.

Nährstoffe

Kopfsalat enthält viel a- und b-Carotin.

Auch interessant...