Zum Inhalt springen

Schädlinge

Nacktschnecken

Insbesondere in nassen Jahren gehören Nacktschnecken zweifellos zu den lästigsten Besuchern im Gemüsegarten. Und ihre Eindämmung ist leider nicht so einfach.

Rückzugsgebiete für Nacktschnecken

Wenn das Wetter feucht ist und das Gemüse nah an Rückzugsgebieten wie Wiesen oder Gebüsch wächst, ist es wahrscheinlich, dass Schnecken aufkreuzen, während Gemüse auf dem „freien Acker“ zumeist verschont wird. Wichtig ist hier die Unterscheidung zwischen Gehäuseschnecken, die unbedenklich für den Gemüsegarten sind, und Nacktschnecken wie die Spanische Wegschnecke, die Ackerschnecke und die Gartenwegschnecke. Durch ihre Gefräßigkeit können sie besonders an Salat zu Ausfällen führen, doch auch Wurzeln werden von ihnen nicht verschmäht. 

Ausnutzen der Lebensweisen der Schnecken

Weil sie Feuchtigkeit benötigen und nachtaktive Tiere sind, solltest Du daher nach Möglichkeit eher morgens gießen. Auch das Zerschneiden mit einer Gartenschere in den frühen Morgenstunden ist zwar effektiv, aber unappetitlich. Die toten Schnecken müssen dann aus dem Garten entfernt werden, weil sie sonst ihre kannibalischen Artgenossen anlocken. Du kannst stattdessen ein Brett in den Garten legen und die Tiere morgens darunter einsammeln, da sie das Versteck gerne annehmen werden.

Probleme mit Hausmitteln

Die berühmten Bierfallen können wir nicht empfehlen, weil sie reichlich neue Schnecken aus der Umgebung anziehen und auch nützliche Insekten ihnen zum Opfer fallen. Auch Salz tötet die Tiere zwar ab, schädigt aber den Boden. 
Ausgestreute SägespäneHolzasche oder Sand als trockene Barriere werden erst durch Regen ihrer Wirkung beraubt. Streue etwas Kaffeesatz oder -pulver um die gefährdeten Pflanzen oder benetze sie die Blätter mit starkem Bohnenkaffee. Auch das bietet zumindest bis zum nächsten Regen Schutz.
Eventuell einen Versuch wert ist den Schnecken Futter anzubieten, das aus angewelkten Salatblättern und sonstigen Gemüseresten bestehen kann. Die Schnecken fressen sich daran satt und lassen mit etwas Glück Deine Pflanzungen in Frieden. Dies kann die Wirkung von der Pflanzung von Petersilie, Salbei oder anderen Kräutern um die Beete unterstützen, die von den Schnecken nicht gemocht werden. Wenn Du die Futterstelle vor die Kräuter platzierst, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Tiere nicht zu Deinem Gemüse durchdringen. Der Gedanke, Schnecken auch noch Futter anzubieten ist zugegeben gewöhnungsbedürftig.

Pflegemaßnahmen als Schutz

Wir empfehlen Dir zudem, den Boden Deines Gemüsegartens feinkrümelig und unkrautfrei zu halten, damit die Oberfläche besser abtrocknen kann. Wirksam aber leider teuer sind Schneckenzäune, die richtig angebracht von den Schnecken nicht überwunden werden können. Pflanze stattdessen Salat mit roten Blättern, diese werden viel häufiger verschont als grüne Salate.

Wenn Du im Herbst den Boden durchhacken oder mit einem Grubber bearbeitest, werden abgelegte Eier an die Oberfläche befördert, wo sie von Vögeln gefressen werden.
Schnecken haben zudem eine Reihe von natürlichen Feinden wie Igel, Mäuse, Vögel, Kröten und Blindschleichen. Die inzwischen leider seltene Weinbergschnecke oder die eher unbekannten und optisch den Nacktschnecken leider sehr ähnlichen Schnegel fressen sogar die Gelege von Nacktschnecken.

Zum Seitenanfang
Ferramol Schneckenkorn

Biologische Mittel

Wenn dies alles nichts nutzt, kannst Du noch auf biologische Mittel wie Schneckenkorn von Ferramol. Beachte hier aber unbedingt die Bedienungsanleitung. 

Auch interessant...