Zum Inhalt springen

Schädlinge

Gemüsefliegen bekämpfen

Auch einige Fliegen interessieren sich im Verlauf des Gartenjahres für dein Gemüse. Diese haben sich jeweils auf ein bestimmtes Gemüse spezialisiert. Da man die Fliegen selbst selten zu Gesicht bekommt, vermuten viele Gärtner fälschlicherweise, dass der Befall aus dem Boden kommt.

weiße Maden der Kohlfliege
weiße Maden der Kohlfliege

Gemüsefliegen erkennen

Typisch für den Befall von Gemüsefliegen sind kleine weiße Larven, die sich durch Stängel, Blatt und bei Kohlsorten die Köpfe fressen. Dabei hinterlassen sie lange Fraßgänge, die von außen nicht immer erkennbar sind. Bei sehr starkem Befall kann es zum Abfaulen der Pflanze kommen, meist wachsen betroffene Pflanzen nur kümmerlicher oder welken.

Mittel gegen Gemüsefliegen

Kulturschutznetze gegen Gemüsefliegen

Wie bei vielen anderen Schädlingen sind es die gefräßigen Larven, die nachhaltigen Schaden an deinem Gemüse verursachen. Demnach ist das beste Mittel gegen Gemüsefliegen, die Eiablage zu verhindern.

Da Fliegen bekanntlich aus der Luft kommen, hilft es engmaschige Kulturschutznetze über Saat und Jungpflanzen zu legen, damit die Fliegen gar nicht erst an dein Gemüse herankommen. Achte darauf, dass das Netz unbeschädigt ist und auch am Boden anliegt. Wenn du die Netze bis zur Ernte auf deinen Kulturen belässt, schützt es deine Pflanzen auch vor weiteren Schädlingen.

Fruchtfolge beachten

Da Gemüsefliegen an Resten von Gemüse im Boden überwintern können, ist es nach einem Befall wichtig, verbleibende Pflanzenreste aus dem Boden zu entfernen und auf eine abwechslungsreiche Fruchtfolge zu achten. Kohlfliege, Möhrenfliege und Zwiebelfliege heißen nicht ohne Grund wie das Gemüse, auf welches sie spezialisiert sind. Indem du im Folgejahr nicht die gleichen Kulturen an der selben Stelle anbaust, erschwerst du den Schädlingen ihre Arbeit.

Zwiebel- und Möhrenfliegen gegeneinander ausspielen

Zwiebel- und Möhrenfliegen können ein Problem werden. Auch hier muss das Ziel sein, schon die Eiablage zu verhindern, weil eine spätere Bekämpfung wenig Erfolgsaussichten hat.

Baue Zwiebeln und Möhren nebeneinander an

Praktischerweise mögen Zwiebelfliegen keine Möhren, während die Möhrenfliege von Zwiebelgeruch ferngehalten wird.

Standortwahl beachten

Pflanze in windoffenen Lagen, da den Insekten zu viel Luftbewegung nicht zusagt.

Kulturschutznetze im meine ernte Shop

So schützt du dich vor: