Zum Inhalt springen

Mangold Rezepte

Mangold-Erdnuss-Süppchen

(ca. 25 min, 4 Personen)

  • 1000 ml Gemüsebrühe
  • 1 Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 600 gr. Mangold
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 3 EL Erdnussmus
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz

Die Schalotte schälen, fein würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Gemüsebrühe hinzugeben und aufkochen lassen. Mangold waschen und das untere Ende des Stiels abschneiden. Die Mangoldblätter/ Stiele teilen, in Streifen schneiden und in die kochende Gemüsebrühe geben. Kartoffel schälen und würfeln und ebenfalls dazugeben. Auf mittlerer Temperatur etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Mangoldsuppe pürieren und das Erdnussmus hinzugeben und gut verrühren. Mit Salz abschmecken und nach Geschmack mit Sahne, Creme Fraiche, Kokosmilch oder gerösteten Kernen servieren.


Mangold-Kartoffel-Pfanne

  • 500 g Kartoffeln
  • 750 g Mangold
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 3 Eier
  • ¼ l Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Kartoffeln schälen und würfeln, Mangold putzen, Stiele entfernen und hacken. Die Zwiebeln würfeln und diese in einer Pfanne in der zerlassenen Butter glasig dünsten. Dann die Kartoffeln hinzugeben und braten, bis diese leicht gebräunt sind. Die Kartoffeln nun mit der Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten zugedeckt weiterköcheln lassen. Anschließend den Mangold hinzugeben und alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Zum Schluss das Gemüse in der Pfanne so zurecht schieben, dass drei Lücken entstehen, in die nun die Eier geschlagen werden. Die Eier bei geschlossenem Deckel stocken lassen, würzen und alles in der Pfanne servieren.

Gefüllte Blätterteigtaschen mit Thunfisch

  • gebrauchsfertiger Blätterteig (6-10)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Thunfisch in Öl
  • 5 – 6 große Mangoldblätter
  • Petersilie
  • frische Peperoni (1-3, je nachdem)
  • Salz & Pfeffer
  • geriebener Käse

Die Tomaten kurz mit heißem Wasser überschütten und schälen, danach zusammen mit einer Knoblauchzehe und der Zwiebel zunächst pürieren, dann eindicken lassen (so lange auf niedriger Stufe kochen, bis die Masse dickflüssig geworden ist).

Den Thunfisch abgießen und hinzufügen. Anschließend den geschnittenen Mangold, die zerkleinerte Peperoni und die gehackte Petersilie hinzufügen und ganz kurz weiterkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer, eventuell auch mit weiteren Kräutern wie Rosmarin abschmecken.

Die Masse nun auf die länglichen, bereits aufgetauten Teigstücke geben und diese mittig falten, so dass sie wie Ravioli aussehen. Mit einer Gabel lassen sich nun die losen Enden zusammendrücken, so dass die Taschen fest geschlossen sind. Anschließend kann man die Taschen noch mit geriebenem Käse bestreuen.

Backen Sie die Teigtaschen nun nach Anleitung auf der Packung und lassen Sie sie vor dem Verzehr etwas abkühlen. Die Taschen können auch kalt genossen werden.

Doppelrezept für Mangold

aus dem Garten „Gertraude“ in Berlin Rudow
  • Mangold
  • Zwiebeln
  • Petersilienwurzeln
  • Sellerie
  • Porree
  • Ingwer
  • Kurkuma
  • Zucker (oder Honig, Agavensirup)
  • (Himbeer-) Essig
  • Gemüsebrühe
  • Pfefferkörner
  • Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat

Blätter und Stiele des Mangolds trennen, Stiele in Stücke schneiden, Blätter zerkleinern. Zwiebeln und z.B. Petersilienwurzeln oder Sellerie sowie Porree-Grün zerkleinern. Ingwer fein zerkleinern (eventuell bei Kindern weglassen, wenn sie noch keinen mögen). Stiele garen: Die Stiele werden zuerst gegart, die zum Schluss hinzu gegebenen Blätter fallen wie Spinat rasch zusammen. In einer großen Pfanne Kurkuma in Öl aufschäumen und Zwiebeln darin andünsten. Dann die Mangoldstiele sowie Ingwer dazu geben und kurz anbraten, mit Zucker (oder Honig, Agavensirup) und (Himbeer-)Essig weiterdünsten.

Suppe zubereiten: Gemüsebrühe mit Pfefferkörnern und würzigem Gemüse wie Petersilienwurzeln oder Sellerie köcheln lassen. Einen (größeren) Teil der gedünsteten Mangoldstiele sowie Porree-Grün hinzugeben und alles mit dem Mixstab körnig oder fein pürieren. Kokosmilch hinzugeben und einem (größeren) Teil der Mangoldblätter unterrühren, aufkochen und dann kurz köcheln lassen bis die Blätter gar sind. Die Suppe kann sofort, kalt oder aufgewärmt genossen werden.

Gemüsebeilage zubereiten: Die in der Pfanne verbliebenen Mangoldstiele mit reichlich Mangoldblättern bedecken und weiterdünsten,  die zusammengefallenen Blätter unterrühren und zu Ende garen. Mit Pfeffer oder Muskat würzen.

Wenn du schon mal versucht haben solltest eine Karotte mit bloßen Händen zu entsaften, dann kannst du dir sicher vorstellen, dass der ein oder andere Küchenhelfer eine Erleichterung ist. Natalie hat diverse Geräte für dich getestet und listet für dich ihre Favoriten.

Unsere Lieblings-Rezepte (nach Mahlzeit sortiert)

Rezepte nach Gemüsesorte sortiert

So kannst du dein Gemüse auch verarbeiten:

Gesund haltbar machen

Ina stellt dir eine äußerst gesunde und spannende Methode der Haltbarmachung vor: Beim  Fermentieren entstehen hilfreiche Milchsäurebakterien... 

Snacks selber trocknen

Du suchst Alternativen zu fettigen Chips aus der Plastiktüte? Oder wolltest schon immer Gemüsebrühe selbst herstellen? Dann ist Dörren genau das Richtige für dich!

Erfrischung aus dem Beet

Deine Zucchinipflanze wirft so viele Früchte ab, dass du nicht mehr weißt, wie du sie verarbeiten sollst? Mach doch einfach Gemüse-Eis draus und überrasche damit deine Gäste!