Zum Inhalt springen

Kohl Rezepte

Herzhafte Weißkohl-Pfanne

  • ½ Kopf Weißkohl
  • 1 Zwiebel
  • Ca. 4 Tomaten
  • 100 Gramm Gorgonzola
  • Ca. 200 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel Schmand oder Creme Fraiche

Die Zwiebel fein hacken, den Weißkohl in feine Streifen schneiden. Beides zusammen in etwas Butter oder Rapsöl andünsten (ca. 5 Minuten). Mit der Brühe ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Dann die Tomaten in Scheiben schneiden und darunter heben. Den Gorgonzola Käse und Schmand dazugeben und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nochmal köcheln lassen, bis der Gorgonzola vollständig geschmolzen ist.

Das Gericht kann prima auch am nächsten Tag noch gegessen werden und schmeckt dann sogar noch besser!

Weißkohl-Apfel-Salat

  • 400 g zarter Weißkohl
  • Salz
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 3 EL Zitronensaft
  • je 3 EL Raps- und Kürbiskernöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise gemahlener Kümmel
  • 1/2 Bund Petersilie

Weißkohl in feine Streifen schneiden, in einer Schüssel mit 1 TL Salz mischen und 1-2 Minuten kräftig durchkneten. Etwa 15 Minuten stehen lassen, damit sich die Bitterstoffe lösen.

Zwischenzeitlich die Äpfel schälen und in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

Zitronensaft mit beiden Ölen, Pfeffer und Kümmel mit einer Gabel kräftig verschlagen.

Petersilie fein hacken und nun mit den abgewaschenen Kohlstreifen, den Äpfel und mit der Salatsauce mischen. Der Salat kann jetzt ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen, er schmeckt aber auch gleich.

Gebratener Kohl nach indischer Art

  • 500 g Weißkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 grüne Chilischoten
  • 1 Stück Ingwer (frisch)
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 TLL Koriander (gemahlen)
  • Salz, Pfeffer

Den Kohl in feine Streifen schneiden, nachdem Sie ihn geviertelt und den Strunk herausgeschnitten haben.  Die Zwiebeln, den Knoblauch, die Chilischoten und den Ingwer zerkleinern, und in einem Wok oder einer großen Pfanne in der zerlassenen Butter hellbraun anbraten. Kreuzkümmel hinzugeben und kurz anrösten. Kohl und Kurkuma hinzugeben und kurz anbraten, anschließend zugedeckt unter der Zugabe von etwas Wasser etwa 15 Minuten schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Klassischer Rotkohl für 4 Portionen

  • 1 Rotkohl
  • 1 EL Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Äpfel
  • Salz & Pfeffer
  • 3 EL Johannisbeer-Gelee
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Wacholderbeeren
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 EL Rotweinessig
  • Thymian

Putzen Sie den Rotkohl, indem Sie die äußeren Blätter entfernen, den Kohl vierteln und den Strunk herausschneiden. Dann schneiden Sie den Kohl in feine Streifen.

Würfeln Sie die Zwiebeln fein und dünsten Sie sie in der Butter glasig. Geben Sie die Rotkohlstreifen hinzu und dünsten alles ca. 5 Min. Mit Salz, Pfeffer und Johannisbeergelee würzen. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Gemüsebrühe zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Min. garen.

Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Geben Sie nun die Apfelstücke zum Rotkohl und garen alles für weitere 10 Minuten. Speisestärke mit Rotweinessig verrühren, unter den Rotkohl mischen und einmal unter Rühren aufkochen. Mit etwas Thymian garniert servieren.

Rotkrautsalat an Orange

  • 500 g Rotkohl
  • 2 Orangen
  • 1 Grapefruit
  • 100 g Fenchelknolle
  • 20 g Ingwer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Honig
  • 1 kleines Stück Chili
  • Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Sojasoße
  • 2 EL Walnussöl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Handvoll Walnüsse

Vom Rotkohl den Strunk entfernen und den Rest in feine Streifen schneiden.

Den Fenchel ebenfalls zerkleinern und den harten Strunk weg schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Röllchen schneiden. Ingwer pressen und Chili klein hacken. Eine Orange auspressen und den Saft mit Öl und Sojasoße verrühren. Alles in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine halbe Stunde ziehen lassen.

Die verbliebene Orange und die Grapefruit filetieren und mit dem Salat anrichten. Zerhackte Walnüsse über den Salat streuen.

Karamellisierter Apfelrotkohl

  • 1 Rotkohl
  • 50 g Butter
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 kleiner Apfel
  • 4  Gewürznelken
  • 2  Lorbeerblätter
  • 3  Wacholderbeeren
  • 100 ml Rotwein
  • 100 ml Apfelsaft
  • etwas Brühe
  • Salz
  • Schuss Rotweinessig

Putzen Sie den Rotkohl, indem Sie die äußeren Blätter entfernen, den Kohl vierteln und den Strunk herausschneiden. Dann schneiden Sie den Kohl in feine Streifen.

Das Kerngehäuse des Apfels entfernen und den Apfel in kleine Stückchen schneiden.

Zerlassen Sie die Butter zerlassen und karamellisieren Sie darin den braunen Zucker. Dann geben Sie die Apfelstücke hinzu und bräunen Sie diese leicht an.

Anschließend geben Sie den Rotkohl dazu und dünsten alles zusammen für ein paar Minuten an Dann Apfelsaft, Rotwein und Essig dazu gießen, Nelken, Lorbeer und Wacholderbeeren zugeben. Mit 1 TL Brühe und Salz würzen.

Mindestens 1 Std. leise köcheln lassen. Zwischendurch bei Bedarf Rotwein und Apfelsaft nachgießen. Zum Schluss nochmals mit Salz und ggf. Essig abschmecken.

Wenn du schon mal versucht haben solltest eine Karotte mit bloßen Händen zu entsaften, dann kannst du dir sicher vorstellen, dass der ein oder andere Küchenhelfer eine Erleichterung ist. Natalie hat diverse Geräte für dich getestet und listet für dich ihre Favoriten.

Unsere Lieblings-Rezepte (nach Mahlzeit sortiert)

Rezepte nach Gemüsesorte sortiert

So kannst du dein Gemüse auch verarbeiten:

Gesund haltbar machen

Ina stellt dir eine äußerst gesunde und spannende Methode der Haltbarmachung vor: Beim  Fermentieren entstehen hilfreiche Milchsäurebakterien... 

Snacks selber trocknen

Du suchst Alternativen zu fettigen Chips aus der Plastiktüte? Oder wolltest schon immer Gemüsebrühe selbst herstellen? Dann ist Dörren genau das Richtige für dich!

Erfrischung aus dem Beet

Deine Zucchinipflanze wirft so viele Früchte ab, dass du nicht mehr weißt, wie du sie verarbeiten sollst? Mach doch einfach Gemüse-Eis draus und überrasche damit deine Gäste!